Menu
Menü
X

Nachrichten

Pfarrer Oliver Mattes vor dem Eingang der Urberacher Petruskirche - mit einem "Willkommen-Transparent" im Hintergrund.
25.04.2024 kf

Oliver Mattes: Abschied vom Pfarramt in Rödermark

Im August 2004 führte der Berufs- und Lebensweg von Pfarrer Oliver Mattes nach Rödermark. Nun, nach fast 20 Jahren, sagt er Adieu, um demnächst Gemeindepfarrer für Schönberg/Wilmshausen und Gronau/Zell zu werden.

24.05.2024 ds

Auch in diesem Jahr wieder Stadtradeln

Das Team "Evangelischen Kirchengemeinden radeln" geht in diesem Jahr wieder an den Start beim STADTRADELN Rödermark vom 2. bis 22. Juni.

Pfarrer Oliver Mattes wirft einen ersten Blick auf die schön gestalteten Seiten
16.05.2024 ds

Das Buch der Psalmen als Abschiedsgeschenk

Beim Gemeindefest der Petrusgemeinde am 9. Mai war es soweit: Die Kirchenvorstände der Petrusgemeinde Urberach und der Evangelischen Kirchengemeinde Ober-Roden überreichten Pfarrer Oliver Mattes ein wunderbares Abschiedsgeschenk: das handgeschriebene Buch der Psalmen!

11.05.2024 ds

Mehr Ökumene wagen und den Reichtum der Vielfalt teilen

Von Ostermontag bis Sonntag machten sich neun Jugendliche und Erwachsene auf den Weg nach Taizé – eine Premiere für die evangelischen Kirchengemeinden Rödermarks, initiiert und organisiert von Anke Pavlicek, Kirchenvorsteherin der Petrusgemeinde.

 

 

Die Weg-Gemeinschaft am Ausgangspunkt in der Nähe des Bahnhofs Bad Vilbel
11.05.2024 ds

Petrusgemeinde pilgert auf dem frühlingshaften Lutherweg

Unter dem Motto „Frühjahrspilgern auf dem Lutherweg“ machten sich am Samstag, 16. März, 20 Menschen aus den evangelischen Kirchengemeinden Rödermarks von Bad Vilbel aus auf den Weg bis zum Frankfurter Römer. Eingeladen hatte Pfarrer Oliver Mattes.

Die Gottesdienstbesucher verbinden sich mit Friedensbändchen
11.05.2024 ds

Palästina……durch das Band des Friedens

So war der Gottesdienst des diesjährigen Weltgebetstages am 1. März 2024 überschrieben. Es soll an die Botschaft des Briefes an die Gemeinde in Ephesus erinnern „der Friede ist das Band, das euch alle zusammenhält“ (Eph 4,3).

top