Menu
Menü
X

Theologischer Abendspaziergang

Herbstgedanken

Durch den Ortskern von Urberach führte der dritte theologische Abendspaziergang des 2. Halbjahres von Pfarrer Oliver Mattes.

Der mit 30 Menschen gut besuchte Spaziergang war dem Thema „Herbstgedanken“ gewidmet und führte vom Gedenkort Bahnhofstraße 18 über den Innenhof des Töpfermuseums weiter zum Parkplatz des früheren Modehauses Schwarzkopf, dem kleinen Platz an der sanierten Pietà an der Kreuzgasse, der Töpferfigur am Häfnerplatz über den Gallusplatz zurück zum Gedenkort.

Nach der Begrüßung mit dem Wochenspruch „Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen.“ (Matthäus 5, 9) erinnerte Pfarrer Mattes an die besonderen Tage dieser Woche zwischen dem drittletzten Sonntag im Kirchenjahr (Kirchenjahresende): 9. November (Gedenken Reichspogromnacht), St. Martin am 11.11. und dem Volkstrauertag am 13.11.2022. 

Während an den sechs Stationen Gebete, Gedichte und Geschichten im Vordergrund standen, die von Pfarrer Oliver Mattes und Vikar Florian Wachter vorgetragen wurden, waren die Wegstrecken von Station zu Station von angeregten Gesprächen geprägt:

Was würde ich Gott fragen wollen? Was sehe ich, wenn ich die Pietà betrachte? Was ist mir heilig? Was sammle ich ein auf meinem Herbstweg, dem Winter entgegen? waren die Fragestellungen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigten. 

Abgeschlossen wurde der theologische Abendspaziergang „Herbstgedanken“am Gedenkort mit dem gemeinsam gesprochenen Vaterunser und Lied „Der Mond ist aufgegangen“ von Matthias Claudius.

Thomas Mörsdorf

Der nächste theologische Abendspaziergang findet am Donnerstag, dem 15. Dezember, um 18:30 Uhr zum Thema „Advent: Ein Licht geht uns auf...“ (Treffpunkt Weihnachtsbaum St.Gallus) statt und ist wie immer für alle Interessierten offen.

 

 


top