Menu
Menü
X

Gemeindefest 2021 zuhause und aus der Tüte

Petrusgemeinde verabschiedet Sonja Mattes als Gemeindepfarrerin

Eigentlich sollte es ein Freudentag sein, der Gemeindefest-Sonntag, an dem die Petrusgemeinde wie alle hessischen Gemeinden auch noch einem neuen Kirchenvorstand ihr Vertrauen aussprechen konnten. Doch es mischten sich eine ganze Reihe von Tränen mit ein, ...

... da es zugleich die Verabschiedung von Pfarrerin Sonja Mattes als Gemeindepfarrerin bedeutete – sie wechselte am 01. Mai nach Darmstadt in die Arbeit mit zukünftigen Pfarrerinnen und Pfarrern. Tränen gab es schon im Gottesdienst, in dem ihr Nachfolger und Ehemann Pfarrer Oliver Mattes sie für ihren weiteren Weg segnete – da waren beide tief bewegt. Sonja Mattes hatte zuvor in der Predigt über das unbeirrte Bleiben in der Liebe gesprochen, ein Thema, das sich im Logo der Petrusgemeinde wiederfindet, und der Gemeinde Gottes Hilfe auf diesem Wege versprochen. Sie selbst wird es aus ihrer Rolle heraus stets weiter begleiten können. Wie beliebt die Pfarrerin in Urberach und Umgebung ist, zeigte sich an den kaum enden wollenden Grußworten. Coronabedingt kamen nur wenige „live“ zu Wort, so etwa Bürgermeister Jörg Rotter und Daniel Archinal für den Dekanatssynodalvorstand. Alle anderen Grußbotschaften waren in einem Video zusammengefasst, das mit äußerst bunten und abwechslungsreichen Beiträgen Worte, Szenen und Lieder zum Abschied präsentierte.

Das Gemeindefest der Petrusgemeinde war diesmal als „to go“-Variante für zuhause aufbereitet worden: im Vorfeld konnten Tüten mit allem dazu Nötigen bestellt werden: von der Bratwurst über verschiedene Getränke, Kartoffeln, Äpfel, Grüße und Texte, Luftschlangen und Tröten und manches mehr. 72 Gemeindeglieder hatten solch eine Wundertüte bestellt und holten sie am Sonntag kontaktfrei am Gemeindehaus ab, um dieses Jahr zuhause zu feiern, was nächstes Jahr hoffentlich wieder rund um die Petruskirche möglich sein wird.

Christine Ziesecke


top